Yeeeeeeeehaaaaaaaaaaaaaaaaa!!! …

Am 25.06. um 10:15 Uhr war es endlich soweit. Der 1000. Nutzer klickte auf unserer AKM3-Facebook-Seite auf den „Gefällt mir“ Button und schob uns damit über die magische Grenze von eintausend Fans. Vielen, vielen Dank dafür.

Im Dezember letzten Jahres konnten wir uns erst über die 500 Fans freuen. Dass wir schon jetzt, ein gutes halbes Jahr später, nochmal doppelt so viele Fans für uns begeistern konnten, ist natürlich der absolute Hammer.

Anlässlich dieses freudigen Ereignisses wollen wir doch mal zurückblicken, wie das mit uns und Facebook überhaupt angefangen hat:

Stufe 1: „You have 0 Fans“

daily dose of grumpy cat

Als wir im Januar 2011 unsere Facebook-Seite eröffneten, glich unsere „Gefällt mir“-Liste noch einem öden Brachland. Generell fragten wir uns, warum wir als SEO-Agentur überhaupt dieses Facebook oder irgendwelche „Likes“ und „Shares“ bräuchten, Links fanden wir eh viel cooler und früher war sowieso alles besser. So!

Stufe 2: Erste zaghafte Annäherungsversuche

Mit ersten zaghaften Versuchen dieser sogenannten Facebook-Posts gingen wir dann also auf Like-Jagd. Und siehe da, nach und nach füllte sich unsere Fan-Liste und kletterte in den zweistelligen Bereich. Und so langsam fingen wir an Gefallen an Facebook zu finden.
Picard's after-hours command phrase

Stufe 3: „100 in the Books“

Irgendwann hatten wir dann mal die 100 überquert. Vor allem als wir damals zu unserer Weihnachtsfeier 2011 bei der Aktion „Betrunken Gutes tun“ mit versammelter Mannschaft aufmarschierten und mit unserem reichhaltigen Glühwein-Genuss das Berliner SEO-Team als Gewinner über die Ziellinie peitschten, konnten wir in den nächsten Tagen dabei zugucken, wie unsere Fanzahlen immer weiter nach oben kletterten. Leicht angeschickert lehnten wir uns zurück und harrten der Dinge die da noch kommen mochten:
Party Time

Stufe 4: „I’m gonna be (500 fans)”

Im Dezember 2012 war es dann endlich soweit und wir knackten die 500 Fanmarke. Mittlerweile hatten wir uns längst zu einer gut geölten Maschine entwickelt, was unsere Beziehung mit dem großen blauen F betraf. Fast täglich veröffentlichten wir neue Fachartikel, Fotos von Konferenzen, Teamevents oder andere Blogposts rund um die AKM3 über unseren Facebook-Kanal und bekamen dafür Feedback in Form von Likes und Shares. Ein Highlight war u.a. unser Blogpost zu den 44 kreativen Linkbuilding-Ideen, für den wir über 400 Likes einsackten. Mittlerweile waren Facebook und wir dicke Kumpels:

Stufe 5: We’re rolling rolling rolling

Nachdem die 500 einmal geknackt waren, rollte unser Facebook-Zug beständig weiter. Im Zuge unserer BVDW-Zertifizierung, dem Relaunch unserer Webseite und den vielen zahlreichen Fachartikeln in unserem Blog konnten wir beständig neue Fans für uns gewinnen und waren konstant bester Laune.
MRW: I donated blood without crying... much (mortally terrified of needles, so its a big deal)

Stufe 6: It’s the final Countdown

Je näher wir in den letzten Wochen der 1000er Marke kamen, desto ungeduldiger wurden wir. Nicht dass es auf so eine schnöde Zahl ankommen würde, aber … so eine vierstellige Zahl sieht einfach mal cooler aus. 😉 Unser unterhaltsamer Blogpost darüber wie man gute Inhalte erstellt sorgte kurz vor der Ziellinie nochmal für einen ordentlichen Boost.

Stufe 7: We made it!!!

Seit heute ist es nun freudige Gewissheit und wir freuen uns einen Keks, dass uns soviele Leute gern haben und unsere Arbeit als likenswert erachten. Das gibt Anlass zu feiern und wird in unserer Agentur mit Sicherheit noch ordentlich zelebriert werden mit Torte, Hüten und allem Drum und Dran:

The joy of having an older sibling.

Vor allem sind wir stolz, dass wir unsere Fans durch natürliches Wachstum und allein durch unsere qualitative und beständige Arbeit gewinnen konnten. Dafür nochmal ein Riesendank an all unsere Fans.

Auf die nächsten Tausend. 🙂 Euer AKM3-Team.

Bildrechte Titelbild: © Meliha Gojak – Fotolia.com


«

»

Dieser Artikel wurde 3809 Mal gelesen.

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter