Vom 19. bis zum 21. April fand an der Universität Mannheim der Q-Summit statt – eine Konferenz mit den Schwerpunkten Innovation und Entrepreneurship. Geboten wurde ein volles Programm: Neben tollen Vorträgen von bekannten Speakern wie Uwe Horstmann, Martin Rost oder Lea-Sophie Cramer (Gründerin von Amorelie und Absolventin der Uni Mannheim) gab es parallel auch Workshops für bis zu 20 Teilnehmern.

Und auch ich habe einen Workshop gehalten. Der Titel: „The Hype of Content Marketing – Does it really work?”. Dabei bin ich zunächst theoretisch auf das Thema Content-Marketing eingegangen und habe dann an Praxisbeispielen aufgezeigt, dass Content-Marketing mit der richtigen Zielvorgabe und Strategie gut funktionieren kann – insbesondere, was die Verteilung der Budgets betrifft. Zu oft wird hier das Seeding vernachlässigt: Gute Inhalte werden aber nur dann gefunden und geteilt, wenn sie entsprechend in der Zielgruppe kommuniziert werden. Da die Teilnehmer des Workshops Gründer, Studenten und Unternehmer waren, ergaben sich im Anschluss schöne Diskussionen. Schließlich waren viele vorher schon selber mit Content-Marketing in Berührung gekommen.

Der Q-Summit war mit mehreren Hundert Teilnehmern sehr gut besucht und alles war top organisiert. Abgerundet wurden beide Tage mit Partys und Networking. Für alle, die mit dem Thema Innovation und Entrepreneurship in Berührung kommen wollen, sollte der Q-Summit eine Pflichtveranstaltung sein.
 


«

»

Dieser Artikel wurde 510 Mal gelesen.

Hinterlasse Deinen Kommentar

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter