Kürzlich durfte ich ein Seminar auf den Praxistagen von SCM halten, die am 30. und 31. März in Düsseldorf stattfanden. Das Motto der beiden Tage war „Aus der Praxis für die Praxis“. Alle Referenten haben sich an diesem Motto orientiert und sehr interaktive Sessions gestaltet. Der zweite Tag startete mit einer starken Keynote von Bruno Kollhorst und dem Thema: „I make you Sexy! Content-Marketing trotz Low Interest“. Als Beispiel diente das Marketing der Techniker Krankenkasse. Nach dem Vortrag verschwanden die Teilnehmern in ihre Räume und arbeiteten entweder an ihrer „ersten“ Content-Strategie oder an ihrer Kommunikation mit Influencern.
 

Meine Session zum Thema Onpage-SEO

Nach einem gemeinsamen Mittagessen durfte ich am Nachmittag eine Session zum Thema Onpage-SEO halten: Sie begann mit einem kurzen Kennlernen und einer Einschätzung der Teilnehmer darüber, wie bedeutsam SEO für ihre Unternehmen ist und wie ausgeprägt dort bereits das SEO-Wissen ist. Ich war übrigens erstaunt, dass niemand aus dem E-Commerce unter den Teilnehmern war.
 
Im ersten Drittel des Seminars haben wir SEO im Online-Marketing-Mix eingeordnet und sind auf Herausforderungen und Chancen eingegangen. SEO-Erfolg hängt dabei immer vom eigenen Aufwand wie auch vom Wettbewerb und der Entwicklung der Suchmaschine ab.
 

 

Keywords – die Basis jeder SEO-Strategie

Anschließend diskutierten wir über die Wichtigkeit von Keywords und über die Gründe, warum diese immer den Grundstein einer jeden SEO-Strategie darstellen. Einige harte Fakten: Im Jahr 2015 gab es weltweit 2,8 Billiarden Suchanfragen. Seit Mai 2015 suchen mehr Menschen mobil als am PC. Die meisten Eingaben bei Google sind „2-Wort-Suchanfragen“. Somit ist es elementar, die für das eigene Geschäftsmodell passenden Suchanfragen zu identifizieren, priorisieren und einer Seite zuzuordnen.

Im letzten Teil des Seminars sprachen wir über Kernthemen der technischen Grundoptimierung und Entwicklungen/Ausrichtungen von Content. Aus technischer Sicht ist vor allem die Optimierung des Crawlings und des Indexierungsmanagements bedeutsam:

Die Content-Optimierung sollte sich immer am Nutzer orientieren. Da dieser online doppelt so schnell liest wie offline, sollte man vor allem auf Informationsvermittlung sowie kurze und prägnante Sätze Wert legen. Das ermöglicht dem Nutzer, schnell das Wichtigste aus dem Text zu ziehen.
 
Alles in allem hat mir der Tag sehr viel Spaß gemacht. Ich habe mich mit vielen netten Menschen austauschen können und freue mich auf ein mögliches Wiedersehen bei den Online-Webinaren im November.


«

»

Dieser Artikel wurde 577 Mal gelesen.

Hinterlasse Deinen Kommentar

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter