Keywords: kleine Rede, festlich gedeckte Tische, kulinarische Köstlichkeiten, viel gelacht, für Stimmung war gesorgt, heiß ersehntes Buffet eröffnet, ausgelassen getanzt, bis spät in die Nacht…

Diese Keywords beschreiben keine Performics-Weihnachtsfeier. Nicht, weil sie inhaltlich falsch sind, sondern weil sie abgedroschen und steif wirken. Sie treffen vielmehr auf jede Weihnachtsfeier zu. Denn wie soll eine Weihnachtsfeier schon aussehen? Klar waren die Tische mit süßen Servietten und kleinen Deko-Schoko-Weihnachtsmännern schön gedeckt, verschiedene Sorten Bier waren kaltgestellt und Pizza bestellt. Aber darum geht’s nicht wirklich, oder? Sowas gibt’s überall. Viel wichtiger: Wie haben wir sie empfunden?

dsc_2923

Na gut, eine kleine Beschreibung des abendlichen Ablaufs braucht es an dieser Stelle vielleicht schon. Also:
Die Message war „Weihnachtsfeier im Büro mit Ugly Theme“ – Hm. Wir waren gespannt. Wo sollte neben all den Arbeitsplätzen noch Platz zum Feiern sein, und hält das Büro 170 Partywütigen überhaupt stand?

Wham! Um 17:00 Uhr hat uns „Last Christmas“ aus unserem Arbeitsalltag gerissen. Die grellen Tageslicht-Bürolampen erloschen, und die zuvor mühevoll installierten bunten Glühbirnen boten ein entspannteres Licht. Erste Grüppchen begaben sich in die vordere Küche, wo die Stimmung steil anstieg, als wir die teilweise abscheulich witzigen Outfits der Kollegen sahen. Gefärbte Bärte, Lametta-Frisuren und sogar ein singender Weihnachtspulli sorgten für reichlich Heiterkeit. Also erstmal alle das erste Feierabendbierchen aus dem Kühlschrank genommen und das erste Becherchen Glühwein eingeschenkt. Alle ein Getränk in der Hand?

„Jo!“ – mit dieser Universal-Ansprache leitete Markus ein paar nette Worte ein; zum Ende des Jahres und zum Start der Feier. Andre übersetzte gekonnt ins Englische für unsere internationalen Kollegen.

img-20161217-wa0013_copy

Nach ein paar Pizzen war dann die Grundlage geschaffen und die Mutigen unter uns wagten sich als erste in den Karaoke-Konferenz-Raum, der sich an jenem Abend noch als echtes Highlight entpuppen sollte.

img_20161216_193217_copy

Ebenso wie die freie Fläche im Eingangsbereich – ein echter Dancefloor, auf dem wir twerkten, shuffleten, robot… also den Roboter-Tanz machten und einfach Spaß hatten. Völlig „unbürolich“ und losgelassen. Wunderbar.

img-20161217-wa0010_copy_sin_ines

Who would’ve thought? Man kann mit Sicherheit sagen: Location ist unwichtig! Die Leute sind die Party! Das Performics-Team ist die Party!
PS: Das Büro hat 170 Partywütigen übrigens standgehalten.


«

»

Dieser Artikel wurde 1528 Mal gelesen.

Hinterlasse Deinen Kommentar

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter