Bild 8
„Summer Feeling – and a flavor of Cuba …” – so lautete das Motto des diesjährigen Sommerfestes der ZenithOptimedia in Düsseldorf. Und auch in diesem Jahr waren wieder 10 Mitarbeiter der PerformicsAKM3 Berlin dabei.

Unsere Reisegrüppchen kamen mit Auto, Zug und Flugzeug und waren sogar einigermaßen pünktlich in Erkrath. Nach einem spontanen Besuch in der PerformicsAKM3-Agentur in Düsseldorf sowie einer ungeplanten Sightseeingtour mit dem Transfer-Bus erreichten wir das Q-Dorf, ein imposantes ehemaliges Rittergut am Rande Düsseldorfs. Nach einer Eröffnungsrede, in der sich Frank-Peter Lortz bei allen Mitarbeitern für das erfolgreiche 1. Halbjahr 2016 bedankte, und einer kurzen organisatorischen Einführung durch Dirk Lux wurde das reichhaltige Buffet eröffnet. Die ca. 500 Gäste ließen sich nicht zweimal bitten und schufen sich mit Grillfleisch, diversen Beilagen und Dessert-Varianten eine gute Grundlage für den bevorstehenden feuchtfröhlichen Abend.

Bild 4
Um leichter mit den Kollegen der anderen Agenturen ins Gespräch zu kommen und netzwerken zu können, wurden jedem der Kollegen von auswärts – auch denen aus Frankfurt und München – zwei Düsseldorfer Buddys zugeteilt. So entstanden bunte Gesprächsgruppen, und wir konnten bei leicht bewölktem Himmel, aber dennoch angenehmen Temperaturen neue Kontakte knüpfen. Das lag auch an der guten Stimmung, die durch die ersten Gläser Wein und Bier noch gelöster wurde. Zudem konnten wir uns mit Sommerhüten und Neon-Schminke dem Motto entsprechend noch weiter auf „Summer Feeling“ trimmen.

Bild 6
Um 21:30 Uhr kam echtes kubanisches Feeling auf der Tanzfläche auf: Neben einem einstündigen Salsa-Tanzkurs fand ein Limbo-Wettbewerb statt, den völlig überraschend unser Kollege Philipp Scholz gewann. Als Preis gab es eine Flasche Havanna Club – sie sollte den nächsten Morgen nicht erleben.

Noch kubanischer wurde es, als die Longdrink-Bar ihre Pforten bzw. Tresen öffnete. Nur wenige Stunden später waren die Zutaten für Cuba-Libre, Gin-Tonic und Co. bereits vollständig aufgebraucht – dafür füllte sich der Dancefloor.

Um 3 Uhr schließlich fuhren wir Berliner geschlossen mit dem letzten Bus zurück in die Stadt. Für einen Großteil von uns sowie eine Handvoll der Düsseldorfer Kollegen war die Nacht jedoch noch nicht zu Ende: Auch im „Lion“ waren wir „on fire“ und feierten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden.

Bild 3
Alles in Allem hatten wir einen großartigen Abend und sind sehr dankbar dafür, dabei gewesen zu sein. Einen großen Dank an die Organisatoren des Events sowie an alle übrigen Beteiligten – auf ein Neues im nächsten Jahr!

Bild 2


«

»

Dieser Artikel wurde 1643 Mal gelesen.

Kommentare (1)

  1. Pingback: Freibeuter voraus - Das Sommerfest 2016 im Pirates - Performics

Hinterlasse Deinen Kommentar

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter