Am vergangenen Freitag, den 20.März, fand in London die erste Auflage des Search Bootcamps statt. Die Veranstaltung wurde von Cosmin Negrescu und seinem SEO Monitor Team aus Bukarest organisiert und verfolgt den Anspruch eine überschaubare Anzahl an Teilnehmern mit einem verhältnismäßig hohen Anteil an Experten zusammenzubringen. Dadurch soll, anders als bei den üblichen Konferenzvorträgen, eine interaktive Diskussion entstehen und damit ein möglichst hoher Wissenstransfer ermöglicht werden. Die AKM3, in Person von Maik Metzen, wurde ebenfalls als Speaker eingeladen und durfte somit bei der Premiere dieses Events dabei sein.

Die Veranstaltung fand in den Räumlichkeiten der MSE Meeting Rooms auf der Oxford Street im Stadtzentrum statt und zählte ca. 60 Teilnehmer. Nach der Eröffnungsrede gegen 9 Uhr begannen direkt die ersten beiden Sessions an diesem Tag, welche das Thema Content bzw. Content Marketing hatten. Während Kelvin Newman von Brighton SEO und Jackson Rawlings ihre gemeinsamen Content Kampagnen für den Webauftritt der Daily Mail vorstellten, zeigte Pete Campbell von Kaizen in seinem Vortrag, wie man für ein relativ überschaubares Budget dennoch erfolgreiche Content Kampagnen für Kunden aufsetzen kann. Dabei stellte er einige nützliche Social-Tools für die Wettbewerber Analyse und die Themenfindung (z.B. BuzzSumo, Days of the Year und Google Chrome Scraper) vor. Außerdem nannte er 4 Content-Typen, welche sich in seiner täglichen Arbeit bewährt haben: Listicles alá Buzzfeed, Mindmaps, Flowcharts und Infografiken. Wichtig dabei ist, dass all diese Content Ideen folgende Kriterien erfüllen, welche er als STEPPS beschrieb:

  • Social Currency
  • Trigger
  • Emotion
  • Publicity
  • Practical Value
  • Story

Im interaktiven Teil des Vortrags mussten sich die Teilnehmer in Gruppen je 3 Content-Ideen für einen fiktiven Kunden ausdenken. Danach wurde über die Beste dieser Ideen abgestimmt, denn laut Campbell muss man erst 100 schlechte Ideen aufbringen um eine wirklich gute Idee für eine Kampagne zu finden. Besonders interessant waren seine Einblicke beim Outreach Prozess. So erläuterte er, wie er gezielt Nachrichten-Websites und Journalisten recherchiert und mit Hilfe von Excel, Gmail und einem Tool namens Rapportive deren Adressen herausfindet, um diese anschließend zu kontaktieren und einen Link auf seinen Content zu erhalten.

In einer anschließenden Case Study erzählten Cosmin Negrescu und Ann Stanley von Anicca Digital wie sie mithilfe des SEO Monitors eine SEO Strategie für sofas.com entwickelten. Danach referierte Mark Thomas von Deep Crawl über technisches SEO und stellte  dabei sein Crawling Tool vor. Nach dem Mittagessen durften sich die Teilnehmer in 3 Diskussionsgruppen zusammenfinden und sich über Lokale SEO Strategien für 2015, Content Marketing oder Googles Unsicherheitspolitik austauschen. So kamen durch direkte Unterhaltungen zwischen den Teilnehmern und dem federführenden Moderator einige interessante Sichtweisen und Meinungen zutage, welche zum Nachdenken anregten.

Nach einer kurzen Kaffepause durfte Maik dann anhand unserer Case-Study für Doodle den Teilnehmern die wichtigsten Schritte einer Internationalisierungsstrategie nahe bringen. Besonders die Frage ob und wann man sich für eine Top-Level-Domain, Subdomain oder Subfolder entscheiden sollte, sorgte für einige Fragen und Diskussionen im Publikum. Nachdem unter den Tool-Anbietern bereits die Themen Monitoring und Technisches SEO abgedeckt waren durfte im anschließenden Vortrag Dixon Jones von Majestic über das Thema Backlinkrecherche und Linkbuilding referieren.

Dem abschließenden Vortrag von Judith Lewis von deCabbit über die Linkbuilding Dos & Don‘ts sowie dem darauffolgenden Aftershow-Networking in einem nahegelegenen Londoner Pub konnten wir aus Termingründen leider nicht mehr beiwohnen. Doch im nächsten Jahr sind wir gerne wieder bei der zweiten Auflage des Search Bootcamps dabei. Der Mix aus Experten-Vorträgen und gegenseitigem Austausch unter den Teilnehmern war sehr gelungen und ist definitiv zukunftsfähig.

Fotos_SMX1 Fotos_SMX2 Fotos_SMX3


«

»

Dieser Artikel wurde 4575 Mal gelesen.

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter