Am 16. und 17.4. fand im Zanhotel Europa in Bologna die ADworld Experience statt, eines der größten AdWords/PPC-Events in Europa mit ca. 400 Teilnehmern. Neben der internationalen Vortragsreihe gab es noch eine reine italienische, beide waren immer gut besucht. Am ersten Tag fanden Seminare statt, am zweiten Tag ging es dann mit den Vorträgen weiter. Jennifer und ich begannen den Tag mit unserer Session „Cutting cost by 50%“, bei der wir auf einen Case eingegangen sind, bei dem wir 50% der Kosten gesenkt haben, ohne dabei Conversions zu verlieren. Dabei haben wir zu Beginn der Optimierungen den Account komplett restrukturiert, das Tracking verbessert und unseren Fokus auf Keywords gesetzt, die in der Vergangenheit gute Performance-Werte hatten.

adworld1

Die Veranstaltung ging mit wirklich guten Speakern und Vorträgen weiter.
In der Case Study von Zbigniew Nowicki von Bluerank ging es unter dem Titel „Selling cars with AdWords – The Fast and the Fruitful: Google Drift“ um eine Case Study von Mitsubishi Motors. Sehr spannend war die Betrachtung der Verkaufsstrukturen im Bereich Neuwagen. Während sich Gebrauchtwagen online noch gut verkaufen lassen, setzte er mit seiner Strategie den Fokus auf die Offline Händler, die als lokale Verkäufer ihre Neuwagen vertreiben. Das Ziel der Kampagnen war, zunächst Lücken in den Markenpräferenzen der Autokäufer aufzutun, die die lokalen Autohändler im persönlichen Kontakt soweit vergrößern konnten, um die Autos von Mitsubishi Motors zu verkaufen. Besonders war dabei die Zusammenarbeit mit verschiedenen Verkäufern, zum Teil in gleichen Städten und die Berücksichtigung von spezifischen Markenbotschaften. Dabei gelang es ihm, die Umsatzzahlen der Händler und damit auch von Mitsubishi Motors deutlich zu steigern.

adworld2

Alan Coleman und Brendan Almack von Wolfgang Digital sprachen in ihrer Session „Advanced targeting tactics“ über die Kombination von Dynamic Search Ads (DSA) mit Remarketing Lists for Search Ads (RLSA). Da es in Irland noch keine Google Shopping Anzeigen gibt, schalten Sie die DSA-Kampagnen, um die Potentiale des Longtails besser auszuschöpfen. So können sie Suchanfragen wie „short dresses you could wear with flat shoes“ , „help ive nothing to wear for xmas party“ und „slutty birthday dresses“ mit überschaubarem Aufwand ebenfalls durch AdWords Anzeigen abdecken. Dabei haben sie bereits bei den DSA-Kampagnen deutliche Leistungssteigerungen gesehen. Durch die Kombination mit RLSA konnten sie die Performance weiter steigern und haben dazu eine feine und granulare Struktur verwendet. Während der Weihnachtszeit haben sie die Leistung durch Custom Ads mit Countdown noch zusätzlich steigern können.

adworld3

Brad Geddes von Certified Knowledge und Herausgeber des weltweit bekannten Buches „Advanced Google AdWords“ widmete sich in seiner Session „Increase profits though AD testing” keinem speziellen Case, sondern erklärte Besonderheiten des Anzeigentestings anhand verschiedener Beispiele und Analyseschritte. Wichtig sind zunächst ausreichend Ideen, die nicht nur aus dem SEA oder Online Marketing stammen können, sondern die User auch z.B. über Rezensionen und Foren-Posts generieren. Als nächstes ist es wichtig, einen Fragekatalog zu den Usern und darauf basierenden Hypothesen zu erstellen. Diesen können Werbetreibende dauerhaft erweitern. In der Auswertung zählen letztlich die Segmentierung und die Wahl geeigneter Metriken. So spricht er sich auch dagegen aus, die CTR nach Position zu normalisieren, weil eine schlechter positionierte Anzeige aufgrund eines geringeren Qualitätsfaktors sehr wahrscheinlich keine bessere Position erreichen wird. Je nach Geschäftsmodell stellte er verschiedene KPIs vor, auf deren Basis die Auswertung erfolgen sollte.

adworld4
Insgesamt fällt unser Fazit sehr positiv aus. Die Vortragsqualität war bis auf wenige Ausnahmen auf einem sehr hohen Niveau und die Besucher konnten einige Insights mitnehmen. Nächstes Jahr sind wir gerne wieder im schönen Bologna dabei!

adworld5


«

»

Dieser Artikel wurde 2232 Mal gelesen.

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter