SES Conference & Expo London
Gigantisch bei der SES London: Das Umfeld. Die Location liegt mitten zwischen den touristischen Highlights

Gigantisch bei der SES London: das Umfeld. Die Location liegt mitten zwischen den touristischen Highlights

Dieses Jahr war ich endlich mal als Speaker und nicht nur als Gast bei der SES London, die vorige Woche stattfand. Insgesamt ist das ein ziemlich großer Event! Die SES geht über vier Tage, wobei der erste Tag von der Besuchermenge her etwas kleiner ist, und es finden Seminare statt, ganz ähnlich denen bei der OMCap. Danach folgen drei Tage klassische Konferenz mit drei parallen Tracks. Interessant war, dass es gleich an zwei Tagen „Meet the Speakers“-Runden gab. Das ganze wurde hier viel besser angenommen, als das bisher in Deutschland der Fall ist, und entsprechend auch viel prominenter in den Tagesablauf eingeplant.

ses-london-meet-the-speakers-diskussionsrunden

Was bei den großen Konferenzreihen auch ziemlich geil gemacht ist, ist die Benennung der Sessions. Das ist echt immer so getextet, dass man wirklich nicht widerstehen kann und neugierig wird. Hier einige Sessions, die ich besucht habe und die bei mir hängengeblieben sind:

  • „Brilliant Blogging: Best Practices to Enhance Your Customer Reach“ mit Lee Odden und Bas van den Beld
  • „Next Generation Site Architecture: Maximising Usability & Findability“ mit der wundervollen Maile Ohye von Google, die wir ja schon bei der OMCap 2012 zu Gast in Berlin hatten. Ihre Themen waren insbesondere die Inhalte der beiden aktuellen Blogposts auf Webmaster Central zum Crawling Management bei Shops und andern mit vielen Filtern und Kategorien sowie Suchmaschinenfreundlichem Design von „Infinite Scrolling“ Seiten
  • „Breaking Down the Borders: International SEM“ durfte natürlich nicht fehlen. Schließlich durfte ich die Session bei der SES New York 2013 ja machen. Ist halt ein Leidenschaftsthema, das Internationale SEO … 🙂 Die Session wurde gehalten von Kristjan Mar Hauksson (seines Zeichens OMCap Referent 2013 ;-)) und außerdem Motoko Hunt und Lisa Myers. Da waren wieder sehr gute und spannende Sachen dabei
  • Wenn ich nichts durcheinander gebracht habe, dann hatte ich mir auch eine Session zum Thema Keyworecherche mit Aleyda Solis angeschaut, die sehr gut war und ebenfalls 2013 zur OMCap in Berlin war
    ses-london-aleyda-solis
  • Dann gab es von Ade Oshineye (Google), ebenfalls OMCap 2013 Speaker, eine coole Präsi rund um mobile Strategien
  • Eine weitere coole Session trug den Titel „Filthy Linking Rich: Driving the Right Traffic to your Site“, die von Kristjan Mar Hauksson und Paul Madden gemacht wurde
  • Last but not least durfte ich auch etwas beitragen. Ich habe mich auf Crawling- und Indexierungsthemen gestürzt, und das Feedback war wirklich sehr gut. Ich schaue mal, wie man die Präsi noch weiterentwickeln kann. Ich habe mir nämlich vorgenommen, diese Themen einfach, verständlich und unterhaltsam kommunizierbar zu machen 🙂

Blick aus dem Publikum während meines Vortrags:

andre-alpar-ses-london-referent

alpar-andre-search-engine-strategies-london-2014

Wenn man wissen will, was mein Vortragspartner David Naylor, Chef-SEO bei Bronco und ich zum Thema „Assess. Diagnose. Fix: How to Become a Leading SEO Mechanic“ zu sagen hatten, dem kann ich die klasse Zusammenfassung von State of Digital empfehlen.

Hat wirklich Spaß gemacht, die SES London! Das machen wir wieder! 🙂


«

»

Dieser Artikel wurde 3370 Mal gelesen.

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter