Am 20. & 21. Juni 2017 fand der Jahreskongress DIGITAL MARKETING des Management Forums der Verlagsgruppe Handelsblatt in Hamburg statt. Publicis Media war dabei gleich zwei Mal vertreten – einmal mit Johannes Lenz von akom360 und seinem Vortrag „Who let the Bots out … Eine Customer Experience, an der kein Marketer vorbeikommt!“ und mit uns als Performics zum Thema „Digitales Brand Building durch Content Marketing – Die Schwarzkopf Case Study“.
 

Von der Keyword-Analyse zur Nummer-1-Haar-Marke auf Google

Henkel Beauty Care hat mit der Schwarzkopf-Brand geschafft, wovon viele Online-Marketer träumen: Sie werden für alle wichtigen Begriffe in den Top-Positionen bei Google gefunden.
 

 
Besonders wichtig ist es für Schwarzkopf, die Kunden und deren Absichten zu verstehen. Denn anders als im Fashion-Bereich suchen Kunden nicht nach Produkten, sondern nach Inspiration oder Hilfestellungen mit Begriffen wie „Wet Look Haare“ oder „Strähnchen färben“. Mit einer Analyse des Suchverhaltens lassen sich die Intentionen der Zielgruppe ermitteln, um diese besser zu verstehen. Darauf aufbauend erstellt man passende Inhalte, um Sichtbarkeit zu generieren.
 

Mit Inhalten zum Experten

Um eine Expertenrolle bei der Zielgruppe – und auch bei Google – zu erreichen, muss man sicherstellen, die richtigen Inhalte zu produzieren. Diese kann man in drei Bereiche einteilen:
 

 
Gute Inhalte helfen, beständig Traffic zu liefern und ein Expertenimage zu schaffen. Sie sollen Schwarzkopf aber auch als Inspirationsgeber und Trendsetter positionieren. Dafür ist es wichtig, neben den Textinhalten auch andere Content-Formate anzubieten. Insbesondere Bilder und Videos sind für eine Plattform wie Schwarzkopf unabdingbar und sorgen für eine gute User-Experience.
 

 
Alles in allem war der Jahreskongress DIGITAL MARKETING eine rundum gelungene Veranstaltung und vermittelte den Teilnehmern praxisnahe Beispiele des Digital Marketings. Die Mischung aus Theorie und Praxis war genau richtig und bot jedem Teilnehmer hinreichend Mehrwert. Jeder, der sich täglich mit digitaler Kommunikation auseinandersetzt, sollte das Event auf dem Radar haben.


«

»

Dieser Artikel wurde 1137 Mal gelesen.

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter