OMG OMR! Wir sind immer noch ganz geflasht von den aufregenden zwei Tagen auf dem Online Marketing Rockstars Festival in Hamburg. In der Hansestadt kam am 7. und 8. Mai zum bereits neunten Mal in Folge das Who is Who der Online-Marketing-Branche zusammen: Ob Joko Winterscheidt, Lena Gercke, Frank Thelen oder Ellie Goulding (um nur einige der Topstars zu nennen) – sie alle waren auf der OMR, um zu inspirieren, zu lernen, zu netzwerken und natürlich auch zu feiern. Denn die OMR ist ja nicht nur für ihre spannenden Vorträge und exklusiven Masterclasses bekannt, sondern auch für die legendären Aftershow-Partys.

Das diesjährige OMR-Festival zählte mit insgesamt 52.000 Besuchern, mehr als 600 Speakern und über 400 Ausstellern zu dem bisher größten – und wir von Performics Germany waren mittendrin.

Unser Messestand auf der OMR 2019

Unsere Kollegen aus den Standorten Berlin, Düsseldorf und Hamburg nahmen Kunden und Interessierte an unserem Stand in Empfang, um ihnen alle Fragen rund um unsere Performance Marketing-Agentur zu beantworten. Die heimlichen Gewinner an unserem Stand waren aber das Performics-Bällebad und der Basketballkorb, an dem jeder seine Treffsicherheit unter dem Motto „Test your Precision“ unter Beweis stellen konnte.

Unser Bällebad auf der OMR 2019

Performics-Speaker: Ingo Kahnt und Daniel Kaliner

Die großen Highlights auf der OMR waren für uns von Performics ganz klar die beiden Vorträge unserer Kollegen. Am Dienstag hielt Managing Director Ingo Kahnt eine Masterclass zum Thema „Precision Marketing“. Dort gab er Insights zur technologischen Basis des Precision Marketings, zum Status-Quo unserer Datenlandschaft, Segmentierung und Audiences, sequenziellem Storytelling sowie KPIs und Erfolgsmessung. Die Zuschauer waren begeistert und standen im Anschluss noch Schlange, um mit Ingo persönlich das Thema zu diskutieren.

Masterclass Vortrag von Ingo Kahnt zum Thema Precision Marketing

Am zweiten Messetag brillierte dann unser stellvertretender Geschäftsführer Daniel Kaliner vor einem riesigen Publikum auf der Deep Dive Stage und erklärte, was die Kombination von SEO und SEA im Rahmen der OneSearch-Strategie in der Praxis erfolgreich macht.

Daniel Kaliner auf der Deep Drive Stage

OMG OMR: Side Events und Konzerte

Natürlich gab es auch sonst viel auf dem Gelände zu entdecken. Alle Unternehmen ließen sich so einiges einfallen, um auf ihre Stände aufmerksam zu machen: Rosafarbene Schokobrunnen, instagramtaugliche Fotowände aus pastellfarbenen Blumen, Gin-Bar, Telefonzellen-Disco, Schaukeln – und natürlich unser Bällebad.

Überwältigt von einem langen und interessanten Messetag war bei den meisten aber noch lange nicht an den Heimweg zu denken, denn das OMR-Festival ist auch für seine grandiosen Aftershow-Partys bekannt. Wer bis zum Ende durchhielt, wurde belohnt. Am Dienstag heizten zuerst die Deutsch-Rapper Dendemann und Trettmann als Secret-Acts der Menge ein. Danach wurde das Publikum mit dem Set von Oli P. musikalisch in die 90er bis 2000er Jahre zurückversetzt und tanzte „knöcheltief“ zu den Vengaboys und Spice Girls – getreu dem Motto „Ey boah, ich glaub‘, ich würd ja echt ma gerne richtig abgehn“.

Für den Mittwochabend war ebenfalls ein Secret Act auf der Bühne für das große Finale des OMR-Festivals angekündigt. Doch so geheim waren die Künstler gar nicht mehr, nachdem der Fotograf Paul Ripke während seines Auftritts auf der Deep Dive Stage den einen oder anderen Hinweis fallen ließ. Schnell war klar: Die Rapper Marteria und Casper würden mit ihrem gemeinsamen Album 1982 die OMR-Bühne abreißen – und wie! Die Halle bebte als die beiden Rapper die Bühne betraten und mit Songs wie „Adrenalin“ die Menge zum Springen brachte. Ein gelungener Abschluss zu einem bunten und erfahrungsreichen OMR-Festival!

Nach zwei aufregenden Messetagen haben wir letztlich jede Menge Input, Inspiration und Learnings mit nach Hause genommen. Ein riesiger Dank geht an das OMR-Team und alle, die uns einen Besuch abgestattet haben.

Falls ihr noch mehr Eindrücke von Performics auf der OMR wollt, schaut doch mal auf unserem Instagram-Account und unserer Facebook-Seite vorbei!


«

Dieser Artikel wurde 202 Mal gelesen.

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter