Abseits des quirligen Berliner Zentrums liegt im verschlafenen Köpenick der Müggelsee. Vom 6. bis 12 März ging es allerdings auch dort lebhaft zu, denn dann fand inmitten des schönen See-Panoramas die Camp!xx Week statt. Lydia Flügel und Christoph König von der Performics Berlin waren als Speaker vor Ort und haben für euch die Highlights der Contentixx zusammengefasst.
 
Bereits am Donnerstag und Freitag fanden im Rahmen der Contentixx diverse Workshops rund ums Thema Content Marketing statt. Bei 6 parallelen Tracks war es zwar unmöglich, sich alle Vorträge anzuhören. Dennoch wollen wir euch die Kerninhalte und die Atmosphäre der Veranstaltung näherbringen.
 
Bild1
Die Begrüßungsrede begann mit einem Aufruf an die Branche, sich ihrer Vorbildfunktion deutlicher bewusst zu sein. Content Marketing – der Begriff wird derart inflationär gebraucht und ist mittlerweile so abgedroschen, dass viele Online Marketer schon mit den Augen rollen, wenn sie ihn bloß hören. Wie aber soll Content Marketing funktionieren, wenn selbst diejenigen, die sich tagein, tagaus damit auseinandersetzen, keine positive Einstellung zum Thema haben?
 
Analog dazu wurde propagiert, das Thema Content Marketing künftig einfach mal anzugehen, anstatt monatelang Strategien zu entwerfen, die am Ende doch nur in der Schublade verschwinden. Auch wenn dieser Auftakt zunächst einmal etwas hart rüberkam und eine gewisse strategische und zielorientierte Herangehensweise sicherlich unerlässlich ist, so ist der Grundgedanke „Machen statt planen“ sicherlich nicht verkehrt.
 
Der für den Begrüßungsredner Marco Janck zweitwichtigste Punkt betraf das Thema Aufmerksamkeit. Wichtig wäre es vor allem, in irgendeiner Form „merk“-würdig zu sein – sei es über Personal Branding, besondere Aktionen oder Produkte. Eine weitere Möglichkeit ergebe sich in den Augen des Speakers aus dem aktuellen Populismus-Trend, der vor allem in der Politik zu spüren sei. Warum sollten Unternehmen nicht auf diesen Zug aufspringen und als eine Art „netter Diktator“ fungieren, sprich: Man sollte die Themen offen ansprechen, die aktuell relevant sind, ohne dabei gleich alle Werte über den Haufen zu schmeißen. Mit diesem Auftakt versprachen die zwei Tage gute Workshops und Dialoge sowie reichlich Gesprächsstoff zum Austauschen und Networken.
 
Und dann ging es für uns auch schon ans Eingemachte, denn auch wir waren in diesem Jahr mit einem eigenen Vortrag dabei. In unserem Vortrag „Content Marketing als Prozess verstehen und implementieren“ erklärten wir, warum es für eine erfolgreiche Content-Marketing-Kampagne unabdingbar ist, in aufeinander aufbauenden Prozessschritten vorzugehen. Diese lassen sich den Bereichen Strategie und Umsetzung zuordnen:
 
Grafik 1
Vor allem stellten wir heraus, wie wichtig es ist, dass alle Abteilungen auf ein übergeordnetes Ziel hin zusammen arbeiten und die einzelnen Rädchen perfekt ineinandergreifen. Hierbei haben wir auch aufgezeigt, in welcher Phase welche Abteilungen involviert werden sollten, wie die nachstehende Folie stellvertretend zeigt:
 
Grafik2
Wir möchten uns bei all denen bedanken, die an unserem Vortrag teilgenommen haben – und vor allem Danke sagen für das positive Feedback. Darüber haben wir uns natürlich riesig gefreut. Wir hoffen, dass ihr etwas für eure Arbeit mitnehmen konntet, selbst wenn es nur ein Denkanstoß war.
 
Alles in allem war die Contentixx auch in diesem Jahr wieder eine absolut gelungene Veranstaltung. Wir haben einige spannende Vorträge gehört und konnten viele neue Ideen mitnehmen.
 
Vielen Dank für die klasse Organisation! Und vielen Dank natürlich auch an die großartigen Speaker und die tollen Teilnehmer. Sehr gerne sind wir auch im nächsten Jahr wieder mit dabei und tragen unseren Teil zu einer erfolgreichen Contentixx 2018 bei.


«

»

Dieser Artikel wurde 624 Mal gelesen.

Hinterlasse Deinen Kommentar

Performics ist bekannt aus:
Werde Performics Fan auf Facebook & Twitter